Ein Kleid macht Lehrerin zum Internet-Star

Veröffentlicht auf 12/24/2020
WERBUNG

Ihre Schüler waren nicht die einzigen, die es bemerkten. Auf den Fluren und während des Unterrichts hörte sie das Tuschelbn. Sie hatte das Gefühl, als würde sie überall beobachtet. “Trägt sie immer noch dieses Kleid?”, hörte sie die Mädchen flüstern. Sie wusste, die Frage würde jetzt jeden Tag kommen und sie würde sich erklären müssen. Trotzdem hätte sie nie erwartet, dass ihr Kleid viral gehen würde, und dass bald Menschen aus der ganzen Welt die gleiche Frage stellen würden. Und doch, sie hatte eine Antwort darauf, die alle überraschte und viele zum Nachdenken anregte…

100 Tage, ein Kleid

Ausgerechnet ihr Kleidungsstil hat Julia Mooney ins Zentrum der Aufmerksamkeit gebracht, damit hatte sie ursprünglich genau die entgegengesetzte Motivation. Denn Julia ist Lehrerin, und möchte natürlich, dass sich ihre Schüler auf den Unterricht konzentrieren.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.00.54

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.00.54

Ordentliche Uniform

Als Lehrer müssen Sie in der Schule in angemessener Kleidung auftauchen. Einige Schulen haben Lehreruniformen, andere nicht. Und das bedeutet, dass die Lehrer für jeden Tag im Voraus verschiedene Outfits vorbereiten müssen. Schließlich gehört das Outfit zur Autorität und dazu ist niemand kritischer als Teenager im Klassenzimmer. Julia war eine Weile Lehrerin gewesen und hatte immer darauf geachtet, dass sie sich gut anzog. Als Kunstlehrerin liebte sie bunte Kleidung und interessante Outfits. Aber ihr Outfit für diesen ersten Schultag war auf den etsten Blick eine ziemlich komische Entscheidung…

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.06.35

Ordentliche Uniform

Outfit planen

Die 34-jährige Julia Mooney hatte gerade eine neue Position als Kunstlehrerin an der William Allen Middle School in Moorestown, New Jersey, angenommen und wollte sich für diesen Anlass angemessen anziehen. Aber das Kleid sollte bald eine solche Kontroverse auslösen, dass ihre Geschichte weltweit Schlagzeilen machte. Was könnte an einem Outfit so besonders sein? Als sie dieses Kleid kaufte, hatte Julia keine Ahnung, wie sehr sie alle damit beeindrucken würde!

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.07.23

Outfit planen

Das Kleid

Mit dem neuen Job war viel Aufregung verbunden, aber ihre Nervosität in der Nacht zuvor war schlimmer als gewöhnlich. Sie wusste, dass alle Augen auf sie gerichtet sein würden. Was sie nicht wusste war, dass die ganze Schule über ihr Kleid sprechen würde. Alle klatschten darüber und als sich Julia schließlich darüber äußerte, hatte sie ihr Schicksal bereits akzeptiert.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.09.04

Das Kleid

Kleidersuche

Julia sah das Kleid online und wusste, dass sie es haben musste. Am ersten Schultag erwartete jedoch niemand, dass sie so ein Kleid tragen würde. Schon bald würde die neue Kunstlehrerin so viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, dass ihr soga der Rausschmiss angedroht wurde, wenn sie keine Entschuldigung vorweisen könne.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.11.04

Kleidersuche

Wer ist diese Frau?

Wenn Sie sich fragen, wer Julia Mooney ist, sollten Sie wissen, dass sie nicht nur Kunstlehrerin in der Mittelschule ist, sondern auch Mutter von zwei Kindern. Sie lebt in New Jersey und unterrichtet an der William Allen Middle School in Moorestown. Aber ihre Entscheidungen in ihrem Lebensstil sind nicht unbedingt das, was man bei einer Lehrerin erwarten würde…

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.12.40

Wer ist diese Frau?

Familienmensch

Julia verbringt so viel Zeit wie möglich mit ihrer Familie. Sie besucht gerne Bauernhöfen mit ihnen, verbringt viel Zeit in der Natur und strickt abends gerne Kleidung. Die Verbundeheit zur Natur fließt dabei mit ein. Vom Besuch Alpaka-Farm brache sie zum Beispiel Wolle nach Hause. Sie bringt ihren Kindern auch Gartenarbeit und andere praktische Fähigkeiten bei, die in Zukunft nützlich sein werden. In der neuen Schule sah es jedoch etwas anders aus. So hat alles angefangen …

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.14.32

Familienmensch

Ihr eigenes Ding

Mooney wusste, dass sie einige seltsame Reaktionen in der neuen Schule bekommen würde, aber sie hätte nie gedacht, wie selbstkritisch sie das Kleid machen würde. Mooney sagte: “Ich betrachte mich normalerweise nicht als jemanden, der sich wirklich so sehr darum kümmert, was die Leute denken.” Die Dinge sollten sich jedoch ändern.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.18.10

Ihr eigenes Ding

Perfekter Fund

Sie war auf dem Weg zur Schule, nachdem sie ihre beiden Kleinkinder für den Kindergarten vorbereitet hatte. Ihr neues Kleid passte perfekt zu ihr und sie war zufrieden mit ihrem Kauf, der mit 50 Dollar nicht billig für sie war. Obwohl dies nicht unbedingt das schönste Kleid war, das sie kaufen konnte, war es perfekt für ihre Mission. Ihr erster Schultag wurde damit jedoch fast eine Katastrophe!

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.20.47

Perfekter Fund

Ein heißer Tag

Eigentlich war Julia voller Vorfreude. Aber als sie sich ihren Schülern in der 6. und 7. Klasse vorstellte, hatte sie das Gefühl, dass alles schwimmen würde… Es war viel zu heiß für das Kleid, also stellte sich Julia strategisch unter die Klimaanlage, merkte, aber wie die Hitze in ihr hochstieg. Ihre Haut begann zu erröten und sie merkte, “Oh nein … ich schwitze! Der Horror!” Teenager können ganz schän gemein sein und niemand wird kritischer beurteilt als eine neue Lehrerin.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.23.52

Ein heißer Tag

Hitzewallung

Verlegen versuchte sie, Hlatung zu bewahren und fächelte sich mit einem Buch Luft zu. Aber die Sommersonne, die langsam die 30-Grad-Marke überschritt, war alles, woran sie denken konnte. Stunden vergingen und es fühlte sich an, als wäre der Tag endlos. Obwohl die Schüler begeistert waren, die neuen Lehrerin kennenzulernen, hatte Julia an diesem Tag das Gefühl, keinen guten Eindruck zu hinterlassen.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.26.52

Hitzewallung

Der Rest des Tages

Der Unterricht fühlte sich nach einem langen Strom von Einführungen endlos an! Jede 13-jährige, die durch die Tür kam, war eine neue Chance, Eindruck zu machen, oder ihn zu vermasseln. Endlich war der Tag vorbei; erleichtert kehrte sie zu ihrem Auto zurück. Sie war beschämt, als sie merkte, dass ihr Kleid wie ein feuchtes Tuch auf ihrem Rücken klebte. Sie sagte sich, dass morgen ein neuer Tag sein würde, als sie es viorsichtig in der Spüle schrubbte und zum Trocknen aufhängte…

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.28.26

Der Rest des Tages

Der nächste Tag

Das war erst der Anfang! Am nächsten Morgen, als Frau Mooney kam in der Schule an, wurde den Schülern klar, dass sie nicht wie ihre anderen Lehrer war. Einige ihrer Schüler stellten fest, dass die Kunstlehrerin das gleiche Outfit wie am Tag zuvor trug. Ein weiterer Tag verging und es wurde bald offensichtlich, dass die Leute anfingen, darüber zu reden.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.32.07

Der nächste Tag

Getuschel

Obwohl in den ersten Tagen des Schuljahrs oft viel durcheinander geht erkannten es alle früh genug. War mit dem Kunstlehrer etwas nicht in Ordnung? Niemand konnte verstehen, warum die neue Ausbilderin ihr Outfit nicht wechselte. Eine der Schülerinnen bemerkte, dass sie ihre Stiefel wechselte und einen Schal hinzufügte.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.33.35

Getuschel

Alltagsuniform

Mädchen sind sich ihres Aussehens und der Kleidung, die sie tragen, immer mehr bewusst und rennen mit dreizehn Jahren jedem Trend hinterher. Kein Wunder also, dass einigen der Mädchen sofort auffiel, dass Julia ständig das gleiche Outfit trug. Wenn Sie verstehen, warum Julia im Laufe des Schuljahrs das gleiche Kleid trug, werden Sie überrascht sein. Sie trug dieses Kleid nicht nur in der Schule, sondern auch am Wochenende und wann immer sie in der Stadt war!

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.47.48

Alltagsuniform

Wieso sie das Kleid trug

Obwohl niemand sie gefragt hatte, was die Erklärung für ihre Entscheidung war, wusste Julia, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis jemand es ansprach. Würde sie damit an diesem neuen Arbeitsplatz in Schwierigkeiten kommen?

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.50.43

Wieso sie das Kleid trug

Hatte sie nichts anderes zum Anziehen?

Bald sprach die ganze William Allen Middle School von Julias Kleid. Jeden Tag in der Woche trug sie ihr graues Kleid, und die Leute begonnen zu spekulieren. Sowohl die Lehrer, als auch die Schüler tratschten über sie. Und wie jeder weiß, der mal jung war, können Teenager erbarmungslos sein.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.52.25

Hatte sie nichts anderes zum Anziehen?

Der Elefant im Raum

Julia unterrichtete weiter, indem sie dem Elefanten im Raum aus dem Weg ging. In den Hallen und auf dem Pausenhof bemerkte sie das Kichern und Flüstern, das ihr folgte. Und ihre Kollegen hatten begonnen, sie anders anzusehen, sie wie wie ein rohes Ei zu behandeln, sich aber auch nicht angeschcikt, sie explizit über ihre Garderobe zu befragen. Aber Julia wollte sich nicht beirren lassen, sie wollte auf ihrem Kurs bleiben…

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.54.56

Der Elefant im Raum

Den Regeln folgen

Die Kommentare der Leute drehten sich um die Frage, ob Julia nicht ein bisschen zu kauzig war, um Lehrerin zu sein, und ob ihr Verhalten die Kinder beeinflusste? Einige der Eltern sprachen sogar mit dem Schulleiter und schlugen eine Konferenz vor. Würde Julia jeden Tag gefeuert werden, weil sie das gleiche Kleid trug? Sie hat jedoch nicht einmal gegen Regeln verstoßen.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 16.58.21

Den Regeln folgen

Geldprobleme?

Hat die neue Lehrerein Geldsorgen? Aber mit einem Lehrergehalt kann man sich doch wenigstens mehr als ein Kleid leisten, oder? Außerdem tauchte Julia von Zeit zu Zeit mit anderen Schuhen und Schals im Klassenzimmer auf. Sie kombinierte auch zahlreiche Pullover und Accessoires mit ihrem Kleid. Was genau also war die Geschichte hinter dem grauen Kleid? Sie waren alle neugierig…

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 17.07.44

Geldprobleme?

Wieso regte das Kleid so auf?

Viele Leute stoßen sich an ihrem Kleid. Die einen machte der Anblick verrückt, die anderen schlossen auf einen verwahrlosten Lebensstil. Und die meisten fanden schlicht, dass eine Kunstlehrerin sich auch kreativ präsentieren sollte. Aber es gab einige gute Gründe für Julia, dieses Outfit zu tragen.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 17.10.37

Wieso regte das Kleid so auf?

Die Konfrontation

Die Leute konnten ihre neugier gerade bis zum Ende von Julias dritter Woche zurückhalten. In all ihren Gesichtern sah sie die Frage. Und sie wusste, dass die Zeit kommen würde, das Geheimnis zu lüften. Aber was genau war die Geschichte dieses grauen Kleides? Und warum wollte Julia es nicht mehr ausziehen?

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 17.25.20

Die Konfrontation

Ausdauer

Sie werden sehen, Julia hatte eine clevere Missiom im Ärmel. Es war alles sorgfältig arrangiert, und sie hatte das einfache graue Kleid aus einem bestimmten Grund ausgewählt. “Ich gehe durch die Gänge und alle sagen: ‘Trägt sie immer noch dieses Kleid?'” Insgeheim freute sie sich nämlich über die Tuschelei, das war es, was sie erreichen wollte.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 17.27.29

Ausdauer

Die Mission

Die Lehrerin erklärte: “Ich musste ein Kleid auswählen, das vielseitig ist, weil ich es den ganzen Winter über tragen wollte. Aber als wir das Schuljahr begannen, hatte es 30 Grad.” Sie gab ihren Schüler den Link zu ihrer Instagram-Seite, als sie endlich den Mut aufbrachten, sie zu fragen, warum sie seit Wochen das gleiche Kleid getragen hatte. Ihr Instagram-Feed enthielt alle Antworten.

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 17.29.12

Die Mission

Ein Outfit für 100 Tage

Auf ihrer Instagram-Seite wurde ein Beitrag mit dem Titel “Ein Outfit 100 Tage” angezeigt, der lautete: “Mindestens 100 Tage lang werde ich dieses Kleid tragen, durch Keramik-Stunden, Schneestürme, was auch immer. Langweilig? Sicher. Ich liebe es, mich durch das auszudrücken, was ich trage wie jeder Amerikaner. Das ist eine Herausforderung. “ Aber warum sollte jemand so etwas Langweiliges tun? Nun, sie hatte vier gute Gründe…

Bildschirmfoto 2020 12 21 Um 17.31.14

Ein Outfit für 100 Tage

Einfacher Lifestyle

Julia hatte einen einfachen Grund das selbe Outfit täglich zu tragen: Es sparte ihr viel Zeit am Morgen. Sie war Mutter von zwei kleinen Kindern und hatte ohnehin viel zu tun, sie bevorzugte daher ihren minimalistischen und einfachen Lebensstil. Ihr war es wichtiger, die freie Zeit die sie hatte, mit ihrer Familie zu nutzen und sich nicht über Kleidung den Kopf zu zerbrechen. Ihre Beweggründe waren einfach und auch logisch, doch Julia wollte eine tiefere Message mit ihrem Verhalten mitteilen.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents

Einfacher Lifestyle

Slow Fashion

Julia verfolgte das Konzept von “Slow Fashion”. Die ist das Gegenteil von “Fast Fashion”. “Slow Fashion” setzt sich dafür ein, bei der Herstellung der Kleidungsstücke auch die Menschen, Tiere und die Umwelt zu berücksichtigen. Achtsamer mit den Resourcen umzugehen und nicht Menschen- und Arbeitsrechte zu missachten und die moderene “Sklaverei” zu fördern. Die Nachfrage nach günstiger Kleidung ist so hoch, dass die Produktion der Artikel ins Ausland verlegt wird. Dort gelten natürlich andere Arbeitsbedingungen und auch eine andere Bezahlung.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(1)

Slow Fashion

 

Rechte der Näherinnen

Die hohe Nachfrage nach günstiger, modischer und ständig neuer Kleidung hat zur Folge, dass Arbeiter im Ausland ausgebeutet werden und unter schlimmsten Bedingungen arbeiten müssen. In der Regel bekommen die Näherinnen umgerechnet 40 Euro im Monat und selbst Kinder ab 12 Jahren arbeiten bereits in diesen Fabriken. Julia wollte dies nicht unterstützen und kauft lieber Kleidung, die lokal und unter fairen Bedingungen hergestellt wird. Sie bevorzugt es, lieber weniger Kleidung zu besitzen als die Ausbeutung der Näher zu unterstützen.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(2)

Rechte der Näherinnen

CO2-Spuren

Julia war nicht nur die faire Behandlung von Menschen ein Anliegen, sondern sie wollte auch die Umwelt schützen. Die wachsende Nachfrage nach günstiger Kleidung belastet nicht nur Menschen, sondern auch die Umwelt. 17 bis 20 Prozent des industriellen Abwassers weltweit entsteht alleine bei der Textilveredelung und die Textilbranche verursacht rund 1,2 Millarden Tonnen CO2, dies ist mehr als der internationale Flug- und Schiffsverkehrt zusammen. Julia beschloss also umzudenken und kaufte ihr Kleid vom Londoner Label “Thought”, statt es online zu bestellen.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(3)

CO2-Spuren

Schockierende Reaktionen

Die Reaktionen die sie bekam waren traurig und schockierend zugleich. Viele empfanden Ekel und waren der Meinung, dass es unhygienisch war, jeden Tag das selbe Kleidungsstück zu tragen. Julia konterte gelassen und erklärte, dass dies keine Projekt über Hygiene sei. Das Kleid wird gewaschen und sie kommt auch stets sauber zur Arbeit. Viele Menschen tragen Uniformen in ihren Berufen, und doch nimmt keiner an, dass sie dreckig oder unhygienisch seien. Julias “100 Days Challenge” brachte ihr definitiv viel Aufmerksamkeit.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(4)

Schockierende Reaktionen

Zum Nachdenken anregen

Brauchen wir wirklich so viele neue Outfits? Wir leben in einer Gesellschaft, die uns mehr danach bewertet für das was wir tragen anstatt was wir tun. Wir könnten unsere Energie darauf fokussieren, interessante und gute Menschen zu sein, anstatt nur gut und interessant auszusehen. Julia veröffentlichte diesen Brief und bewegte damit sogar weltweit die Menschen. Viele wurden damit zum Nachdenken angeregt und stimmten Julia zu. Sie fand viele Nachahmer, genau das was sie auch im Sinn hatte.

 

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(5)

Zum Nachdenken anregen

Nachahmer

Julias Instagram-Account war voll mit Kommentaren und plötzlich hatte sie über 6500 Follower. Damit hatte sie wirklich nicht gerechnet. Sie wurde für ihr Projekt gelobt und viele Menschen ahmten ihr nach. Lehrerkollegen und sogar Schüler folgten ihrem Beispiel. Siebzehn Lehrer und auch ihr Ehemann Patrick machten mit. Patrick ist selbst Lehrer und trug das selbe Hemd, täglich, für 100 Tage. Schon nach kurzer Zeit wurden die Medien auf die Lehrerin und ihre Anhänger aufmerksam.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(6)

Nachahmer

Sich treu bleiben

Natürlich wird es Leute geben die nicht zuhören wollen oder ihre eigenen Ansichten bevorzugen. Auch das sollte man respektieren und fair bleiben. Jeder entscheidet für sich selbst, welchen Pfad er in seinem Leben gehen möchte. Julia hatte eine Message “Bleib freundlich und bleib auf deinem Pfad.” Sie fühlte sich in ihrer Kleidung sehr wohl und mochte ihr Kleid, welches aus Hanffasern hergestellt war. Sie mochte, dass es vielseitig kombinierbar war und tiefe Taschen hatte, alles andere war eher Nebensache.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(7)

Sich treu bleiben

Verantwortugsvolles Einkaufen

Durch ihr Projekt forderte Julia die Leute dazu auf, nachzudenken bevor sie etwas kaufen und zu überlegen, ob man nicht auch Second-Hand kaufen kann. Vielleicht könnte man sogar einige Kleidungsstücke selbst nähen. Sie stellte sich und ihren Followern die Frage, ob man wirklich so viele neue Outfits braucht oder ob man damit nur eine Kultur füttert, die andere über ihre Kleidung und ihr Aussehen definiert, statt über die Taten und den Charakter.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(8)

Verantwortugsvolles Einkaufen

Message an ihre Follower

Julia nutzte ihren Instragram-Account dafür, Dinge zu posten, die ihre Follower zum Nachdenken anregen sollten. Sie sagte: “Wenn das vorbei ist, werde ich zwar öfter die Kleidung wechseln doch nicht mehr so viel Einkaufen wie bisher. Ich werde bedachter shoppen und die Vernunft entscheiden lassen. Ich habe zwar weniger im Kleiderschrank aber im normalen Ausmaß. Manchmal zweifeln wir daran, ob wir all das tun können, doch man sollte sich vertrauen, denn man kann so viel mehr als man glaubt.”

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(9)

Message an ihre Follower

Das Ende der Challenge

Am 13. Februar 2019 war es soweit, die “100 Days Challenge” war vorbei. Zum Abschluss postete sie ein Gruppenfoto von sich und ihren Kollegen. Alle folgten ihrem Beispiel und trugen die letzten drei Tage der Challenge das selbe Outfit. Die Bildunterschrift lautete: “Es stellt sich heraus, dass ich ziemlich coole Mitarbeiter habe. Hier ist ein Schnappschuss von 17 Lehrern, welche sich dazu entschlossen mein Projekt zu unterstützen und die selbe Kleidung für die letzten drei Tage zu tragen. Ein perfektes Ende. #OneOutfit100days on #day100.”

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(10)

Das Ende der Challenge

Kritik

Julia feierte den Erfolg ihrer Challenge und verwendete ihr Kleid dafür, um neue Outfits zu kreieren und designen. Dies war eines von vielen Aspekten, die sie aus dem Projekt mitnahm. Sie sagte: “Im Angesicht von Kritik, egal ob kleinlich oder nicht, ist es wichtig seinen Standpunkt klarzumachen und standhaft zu bleiben mit Anmut und Beweisen. Es ist nicht gut defensiv und abwehrend auf Kritik zu reagieren.” Julia nutzte den Moment der Aufmerksamkeit um ihre Nachricht zu verbreiten.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(11)

Kritik

Flicken und Stopfen

Julia erwähnte auch, dass heutzutage keiner mehr seine Kleidung flickt oder stopft. Die Kleidung wird so billig eingekauft, dass es sich schon fast nicht lohnt sie zu flicken. Es wird als verschwendete Zeit und Mühe angesehen. Heutzutage ist das Flicken von Kleidung eher Seltenheit geworden. Vielleicht ist es an der Zeit, sich wieder alten Traditionen zu widmen und sich damit auseinanderzusetzen. So schätzt man auch mehr was man hat, anstatt es mit etwas Neuem zu ersetzen. Dies ist wesentlich besser als für noch mehr Müll verantwortlich zu sein.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(12)

Flicken und Stopfen

Eine persönliche Herausforderung

Julia gab in einem Interview an: “Ich liebe Kleidung und mag es mich selbst auszudrücken. Ich weiß, dass wir alle zuerst die Kleidung einer Person sehen und jeden Tag das selbe zu tragen gibt uns ein ungutes Gefühl, denn wir haben die tiefe kulturelle Erwartung jeden Tag etwas anderes zu tragen. Es ist seltsam, doch all das regt uns zum Nachdenken an.” Was denkst du über die “100 Days Challenge”? Könntest du dir vorstellen Julias Beispiel zu folgen und 100 Tage das selbe Outfit zu tragen?

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(13)

Eine persönliche Herausforderung

Elizabeth McCarthy

Auch Elizabeth McCarthy nahm an der “100 Days Challenge” teil. Sie wandelte ihre Version aber etwas ab und anstatt ihr Outfit 100 Tage lang zu tragen, startete sie einen Video-Chat, in welchem sie erklärte und zeigte, wie man das selbe Outfit für 100 Tage tragen kann. Nicht nur Julia, sondern auch für Elizabeth war Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema. Es war auch für Elizabeth eine Herzensangelegenheit auf das soziale Problem aufmerksam zu machen und mit gutem Beispiel voran zu gehen.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(14)

Elizabeth McCarthy

Nur ein Teil

Statt ständig neue Kleidung zu tragen, holte sie das beste auf dem jeweiligen Kleidungsstück heraus und wandelte es vielseitig ab. Sie wählte ein Kleid aus, welches sie für die nächsten 100 Tage ohne Probleme tragen konnte. Es sollte vielseitig sein um das Experiment erfolgreich werden zu lassen. Auch die Stoffart spielte natürlich eine Rolle. Sie musste das Wetter und die Witterungen bei ihrer Auswahl berücksichtigen. Würde sie die richtige Entscheidung treffen?

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(15)

Nur ein Teil

Das perfekte Kleid

Nach reichlicher Überlegung entschied sich Elizabeth für ein Kleid der Marke “Wool&”. Das gewählte Kleid war vielseitig und konnte auf mehrere Arten getragen werden. Ob V-Neck oder mit Rundhalsausschnit, mit oder ohne Gürtel, ihrer Fantasie waren keine Grenzen gesetzt. Auch die Stoffart war unkompliziert und trocknete besonders schnell. Das war Elizabeth wichtig, da sie das Kleid waschen wollte und direkt am nächsten Tag wieder anziehen wollte. Es bestand aus 49% extraweicher Merino-Wolle und 18% Nylon. Es war ein Kleid für das ganze Jahr.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(16)

Das perfekte Kleid

Das ganze Jahr

Im Sommer war das Kleid leicht und luftig und somit sehr angenehm in der Hitze. Im Winter konnte Elizabeth es mit anderen Kleidungsstücken kombinieren und lässig im Lagenlook tragen. Sogar nach 100 mal tragen sah das Kleid aus wie am ersten Tag. Die Qualität sprach für sich. Den Anfang des Projektes machte “Wool&”. Das Unternehmen forderte Frauen dazu auf, ein Kleid für 100 Tage am Stück zu tragen. Dafür verloste das Label ein Kleid an die ersten 50 Frauen die mitmachten.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(17)

Das ganze Jahr

Inspiration für Andere

Die Challenge lief einwandfrei. Elizabeth war eine von vielen Frauen, die bei dem Projekt mitmachte und damit auf das Konsumverhalten aufmerksam machen wollte. Es zeigt, dass wir eigentlich genug haben und dennoch kaufen wir immer mehr ein. Julia sagte bereits, dass der Konsum heutzutage ein großes Problem ist. Wir lieben es neue Sachen zu kaufen und fühlen uns damit sofort besser, doch warum ist dem so? Wir kennen die Folgen unseres Konsumverhaltens und dennoch ändern wir nichts.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(18)

Inspiration für Andere

Ein Zeichen setzen

Nicht nur Julia und Elizabeth realisierten, dass sich etwas ändern muss. Die Veränderung war allerdings groß und man könnte meinen, dass eine Einzelperson nicht viel ausrichten kann, doch dem ist nicht so. Julia und Elizabeth fingen an und viele andere Menschen folgten ihrem Beispiel. Der erste und wichtig Schritt ist, aus dem gewohnten Verhalten auszubrechen und Veränderungen zuzulassen. Man musste einen Weg finden die Dinge zu verändern und allein damit setzten die Frauen, die an der Challenge teilnahmen, ein Zeichen.

Screenshot 2021 02 07 This Teacher Went Viral Because Of Her Dress Tiparents(19)

Ein Zeichen setzen

WERBUNG